Wissenswertes zu Jin Shin Jyutsu


top-jin-2Jin         = mitfühlender Mensch
Shin      = Schöpfer
Jyutsu  = Kunst

Die Kunst des Schöpfers durch den wissenden, mitfühlenden Menschen hat seine Wurzeln in Japan und ist eine uralte Heilkunst,wobei Heilkunst wörtlich zu verstehen ist. 26 Hauptenergieschlösser ermöglichen den Kontakt zu den Energiestrombahnen, die sowohl einzelne Organe, wie Körperfunktionssysteme mit Energie versorgen. Diese System ist äußerst komplex. Fließt die Lebensenergie harmonisch sind Körper und Seele gesund.

Der Behandler hält den jeweiligen Punkt mit den Fingern, bis ein harmonisches Pulsieren am Punkt und ein Strömen im Körper entsteht. Diese ist auch für den Patienten spürbar. Oft werden in mehrern Schritten Punktekombinationen nacheinander gehalten.

Beschwerden können kurzzeitig verstärkt fühlbar sein,aber es setzt eine zunehmende Entspannung ein. Das Körpergefühl wird größer und weiter und leicht. Ein innerer Frieden setzt oft ein, in dem auch Gefühle wie Angst oder Ärger sich spürbar auflösen.

Ein Raum für Heilung entsteht, der tiefe Erhohlung und Frische mit sich bringt. Dieses ist wie gesagt besser erfahrbar als schreibbar.

Die Kunst des Behandelnden besteht darin sich auf den anderen einzuschwingen, das eigene Ich zurückzunehmen und sich für den Heilstrom durchläßig zu machen, der sich aus dem Kosmos, der eigenen Seelenkraft und der Verbundenheit mit dem anderen nährt. Der Wunsch zu helfen und sich liebevoll zu öffnen ermöglichen diese Behandlung. Jeder Mensch vermag dieses . Und doch ist es eine Kunst das Fließen des Heilstromes und die liebevolle Zuwendung zum anderen zu verfeinern und zu intensivieren,die ein Leben lang andauert. Es ist mehr ein sich erweiterndes Sein, als ein Tun.

Die Kunst des Patienten ist es zu vertrauen, nichts zu tun, zu empfangen. Auch dieses ist eine Kunst. Jeder Mensch vermag dieses einfach und diese Fähigkeit nimmt oft während der Behandlungen zu.

Geschichte
Das japanische Heilsrtömen ist mehere tausend Jahre alt und wurde von dem MeisterJiro Murai um 1900 wiederbelebt. Er hatte es sich nach eigener Krankheit und Genesung zur Aufgabe gemacht alles über die Schlüssel zur Gesundheit zu erforschen. Er gab sein Wissen an die japanisch-amerikanische Mary Burmeister weiter, die lange seine Schülerin war. Sie gründete in Amerika ein Institut, was heute von ihren Kindern weitergeleitet wird.

Siehe auch: www.jinshinjyutsu.de

Was ist feinstoffliche Energie? Worauf wirkt sie?

Die feinstoffliche Energie oder das Qi im Körper fließt auf Meridianen, die ähnlich dem Nerven- und Blutsystem jede Zelle im Körper erreichen. Beim Jin Shin.. nennt man sie Energieströme, die über 26 Energieschlüsselpukte erreichbar sind.

Diese Lebensenergie speist sich aus unseren Genen, dem was wir aufnehmen, was wir denken und fühlen, unserer Seelenkraft und aus dem Kosmos… Unser Energiesystem ist, wie auch die kleinste Zelle, wie eine universelle Batterie, die aus unserem gesamten Sein genährt wird. Das feinstoffliche System wirkt übergeordnet auf den Körper und darüber hinaus. Es bestimmt den Zustand unserer Körperfunktionen und unseres Lebensgefühles.

Akupunktur, wie Jin Shin vermögen in diesem System heilsam zu wirken.

Darum wirken diese Methoden auch tiefgreifend auf den Körper und berühren darüber hinaus auch Geist und Seele, so dass ganzheitliche Heilung stattfinden kann.

☼Wir sind viel mehr als unser Körper. Unser Sein umfaßt viele Ebenen , die ineinander fließen  und die wir zur Heilung nutzen können ☼